Nach den vor allem organisatorischen Herausforderungen der Corona-Pandemie konnte die Tischtennisabteilung des ETSV Lauda in den letzten beiden Spielzeiten erfreulicherweise wieder einen geregelten Spielbetrieb aufnehmen. Dennoch gab es auch in den letzten beiden Jahren einige Herausforderungen zu meistern – diesmal eher personeller und sportlicher Natur.

Insgesamt ist die TT-Abteilung sowohl sportlich als auch finanziell gut aufgestellt und hat sich in den letzten beiden Jahren wacker geschlagen. Um an die Erfolge der Vergangenheit anknüpfen zu können, gilt es jedoch, die positive Entwicklung fortzusetzen.

Ziel ist es, die Leistungsstärke weiter auszubauen und den Verein als attraktive Anlaufstelle für Sportbegeisterte aller Altersgruppen zu festigen.

Rückblick Saison 2022/2023

Generell haben alle Vereine im TT-Bezirk TBB nach der Corona-Pandemie mit einem Rückgang der aktiven Spielerinnen und Spieler sowohl im Erwachsenen- als auch im Nachwuchsbereich zu kämpfen. Dies macht sich auch beim ETSV Lauda bemerkbar: Einige langjährige Aktive pausieren oder treten aus verschiedenen persönlichen oder gesundheitlichen Gründen kürzer, darunter Peter Renk oder Jürgen Woch. Auch im Nachwuchsbereich ist die Fluktuation nach wie vor hoch, allerdings sind auch einige neue Spielerinnen und Spieler hinzugekommen. Die Tischtennisabteilung beteiligte sich auch 2023 wieder am Ferienprogramm der Stadt, wodurch schon oft der ein oder andere neue Jugendliche gewonnen werden konnte.

Ende 2022 standen bei der Abteilungsversammlung die Entlastung und Neuwahlen der Abteilungsvorstandschaft an. Der bisherige Vorstand wurde einstimmig entlastet und auch wiedergewählt.

Das TT-Vorstandsteam im Jahr 2022:

  • Abteilungsleiter: Christoph Muhr
  • Stellvertretender Abteilungsleiter: Florian Herrmann
  • Kassenwart: Wolfgang Borst
  • Sportwart: Frank Schwager
  • Jugendwart: vakant
  • Pressewart: Frank Schwager
  • Vergnügungswart: vakant

Im Rahmen der Abteilungsversammlung wurden auch einige Spieler für ihre langjährige aktive Teilnahme am Spielbetrieb geehrt.

Folgende Spielerehrungen fanden 2022 im Namen des Badischen Tischtennisverbandes statt:

  • Gerhard Ihl: Spielernadel in Silber mit Kranz (40 Jahre)
  • Christoph Muhr: Spielernadel (20 Jahre)
  • Frank Schwager: Spielernadel (20 Jahre)
  • Michael Storch: Spielernadel in Silber (25 Jahre)

Die TT-Abteilung des ETSV Lauda hatte für die Saison 2022/2023 drei Herrenmannschaften und eine Jugendmannschaft für die Verbandsrunde gemeldet. Das Training findet nach wie vor dienstags und donnerstags statt, allerdings könnte vor allem die Beteiligung bei den Erwachsenen ab 20:00 Uhr deutlich besser sein. Im Jugendbereich findet das Training von 18:00 bis 20:00 Uhr statt und wird hauptsächlich von Martin Appel geleitet, der u.a. von Jürgen Woch und weiteren Personen aus unseren Reihen unterstützt wird. Anfang 2023 waren insgesamt 14 aktive Jugendliche im Training – allerdings sind sie abwechselnd dienstags oder donnerstags anwesend, da sie parallel noch andere Sportarten ausüben.

Das Aushängeschild der Abteilung, die 1. Herrenmannschaft, spielte in der Bezirksklasse TBB/BCH eine starke Hinrunde und belegte in einer hart umkämpften Liga den 3. Tabellenplatz. Leider konnte man in der Rückrunde nicht an die Leistungen anknüpfen und verlor einige Spiele knapp, so dass am Ende nur der 5. Tabellenplatz zu Buche stand.

Die 2. Herrenmannschaft belegte einen soliden Mittelfeldplatz und hatte weder mit dem Auf- noch mit dem Abstieg zu kämpfen. Ein deutlich erfreulicheres Ergebnis erzielte die 3. Herrenmannschaft, die in der Kreisklasse C den 2. Platz belegte und damit den Aufstieg in die Kreisklasse B schaffte. Die Jungen U15 belegten in der Kreisliga ebenfalls den zweiten Platz.

Verbandsrunde Abschlusstabellen & Ergebnisse

  • Herren I: 5. Platz in der Bezirksklasse TBB/BCH mit 22:18 Punkten
  • Herren II: 5. Platz in der Kreisliga mit 21:15 Punkten
  • Herren III: 2. Platz in der Kreisklasse C mit 26:6 Punkten, verbunden mit dem Aufstiegsrecht in die Kreisklasse B
  • Jungen U15: 2. Platz in der Kreisliga (als SG-Lauda/Oberlauda) mit 13:7 Punkten

In beiden Pokalwettbewerben, dem 3er-Bezirkspokal in der Vorrunde sowie dem 4er-Tauberpokal in der Rückrunde, konnte die 2. Herrenmannschaft jeweils das Finale erreichen, unterlag dort aber leider – auch aufgrund einiger personeller Ausfälle – jeweils deutlich.

Bezirkspokal Ergebnisse

  • Herren II: 2. Platz im Bezirkspokal Herren C nach 0:4 Niederlage im Finale gegen TTC Bobstadt

Tauberpokal Ergebnisse

  • Herren II: 2. Platz im Tauberpokal Kreisliga nach 0:8 Niederlage im Finale gegen FC Külsheim III

Neben dem Mannschaftsspielbetrieb standen in der Saison 2022/2023 auch einige Individualwettbewerbe auf dem Programm. Nach zwei coronabedingten Jahren Pause konnten endlich auch wieder die Bezirksmeisterschaften ausgetragen werden, diese fanden am 12. und 13. November 2022 in der Stadthalle in Lauda statt. Die Organisation und Durchführung des Turniers lag unter anderem in den Händen von Christoph Muhr. Beim Transport des umfangreichen Materials, vor allem der Tische und Umrandungen von der ETSV Halle in die Stadthalle, waren wieder einige zuverlässige Helfer aus der Abteilung im Einsatz.

Bezirksmeisterschaften 2022/2023 Ergebnisse

  • Herren A-Klasse Einzel: 3. Platz Friedhelm Kleist
  • Herren A-Klasse Doppel: 3. Platz Friedhelm Kleist (mit Matthias Betz vom FC Külsheim)
  • Herren C-Klasse Einzel: 2. Platz Leon Kirschning
  • Herren C-Klasse Doppel: 1. Platz Leon Kirschning (mit Justus Stolze vom TTV Oberlauda)
  • Jungen 15 Doppel: 2. Platz Hannes Hehn (mit Vitus Klebes vom SV Niklashausen)
  • Jungen 11 Doppel: 3. Platz Lukas Tuchscher (mit Jannes Rieß vom TTC Oberschüpf)

Auch die internen Vereinsmeisterschaften der Aktiven, die im Kurz-Nohe-Pokal ausgetragen werden, konnten erstmals nach Corona wieder stattfinden. Bei der 50. Jubiläumsauflage siegten Michael Storch und Bernd Lotthammer.

Rückblick Saison 2023/2024

Die TT-Abteilung des ETSV hatte für die Saison 2023/2024 drei Herren- und zwei Jugendmannschaften für die Verbandsrunde gemeldet.

Aus gesundheitlichen Gründen pausiert Mario Dertinger, ein zuverlässiger Leistungsträger der 2. Herren. Von unseren ehemaligen Jugendspielerinnen hat Antonia Bamberger leider aus beruflichen Gründen den Schläger (hoffentlich nur vorübergehend) an den Nagel gehängt. Mit Sophia Schweitzer hat uns eine talentierte Spielerin studienbedingt in Richtung Mannheim verlassen; sie schlägt nun für den TSV Neckarau II auf. Auch Routinier Friedhelm Kleist musste kurz nach Saisonbeginn aus gesundheitlichen Gründen kürzer treten und konnte leider nur sehr wenige Spiele bestreiten, wird aber glücklicherweise im Frühjahr 2024 wieder zum Schläger greifen und seinen gefühlt 100. Tischtennisfrühling einläuten.

Das Training am Dienstag und Donnerstag findet im Nachwuchsbereich nun bereits ab 17:30 Uhr statt und dauert nur noch 1,5 Stunden. Auch das Erwachsenentraining beginnt nun früher um 19:00 Uhr. Meist aus beruflichen Gründen kommen einige Spielerinnen und Spieler aber auch weiterhin erst um 20:00 Uhr. Generell klappt die Absprache und Trainingsplanung über die interne WhatsApp-Gruppe gut.

Im Jugendbereich ist nach wie vor Martin Appel die treibende Kraft. Die Jugend tritt seit dieser Saison nicht mehr als SG-Lauda/Oberlauda an, die Spielgemeinschaft wurde mangels Nachwuchs aus Oberlauda aufgelöst. Für die Jugend wurden neue Trikots angeschafft, hierfür konnten wir über unseren Spitzenspieler Ulrich Adelmann seinen Arbeitgeber, die HDAO-Gruppe aus Osterburken/Adelsheim, als Sponsor gewinnen, der sich mit einem Logo auf dem linken Ärmel präsentiert.

Besonders hervorzuheben ist der große Trainingseifer von Marie Heilmann, die erst vor knapp eineinhalb Jahren mit dem Tischtennissport begonnen hat, nachdem sie im Vorjahr an unserem Ferienprogramm teilgenommen hatte. Die mittlerweile 16-Jährige trainiert in der Regel 2-3 Mal pro Woche für jeweils 3-4 Stunden. Auch ihren Vater Manfred hat die Faszination des Spiels mit dem kleinen Plastikball inzwischen gepackt – als Späteinsteiger in Sachen Tischtennis macht er ebenfalls gute Fortschritte. Mit David Tannert ist zudem ein engagierter neuer Spieler hinzugekommen, der mittlerweile auch bei den 3. Herren zum Schläger greift. Zudem ist mit Benjamin Brandes ein ehemaliger Jugendspieler, der seinerzeit von Friedhelm Kleist trainiert wurde, nach beruflichen Stationen im Raum Stuttgart/Esslingen wieder in die Heimat zurückgekehrt; auch er ist auf dem Weg zu alter Spielstärke und Sicherheit. Und mit Christian Moll zeigt auch ein ehemaliger Fußballer sein Können mit dem kleinen Ball, das er in seiner Jugendzeit bei der DJK Unterbalbach erworben hat.

Auch im Jahr 2023 waren wir wieder mit einem Programmpunkt beim Ferienprogramm vertreten.

Zu Beginn des Jahres 2024 wurde der zusätzliche Abteilungsbeitrag für Erwachsene wieder erhoben, nachdem in den Vorjahren aus coronabedingten Gründen darauf verzichtet worden war.

Aus sportlicher Sicht war es eine wechselhafte Saison mit Höhen und Tiefen. Vor allem die 1. Herren waren mit großen Ambitionen gestartet und belegten nach der Vorrunde ohne Niederlage und mit zwei Unentschieden den ersten Platz in der Bezirksklasse TBB/BCH. Leider konnte man diese gute Ausgangsposition in der Rückrunde nicht bestätigen und musste sich am Ende mit dem 3. Platz begnügen.

Die 2. Herrenmannschaft hatte mit den bereits erwähnten personellen Problemen zu kämpfen und konnte sich am Ende mit dem 5. Tabellenplatz in der Kreisliga im gesicherten Mittelfeld platzieren. In der Kreisklasse B konnte die 3. Herrenmannschaft nach dem Aufstieg im letzten Jahr an die guten Leistungen anknüpfen und erreichte auf Anhieb den 3. Platz. Auch die beiden Jugendmannschaften konnten sich über gute Erfolge und erfreuliche Endplatzierungen freuen.

Verbandsrunde Abschlusstabellen & Ergebnisse

  • Herren I: 3. Platz in der Bezirksklasse TBB/BCH mit 26:10 Punkten
  • Herren II: 5. Platz in der Kreisliga mit 16:20 Punkten
  • Herren III: 3. Platz in der Kreisklasse B mit 18:10 Punkten
  • Jungen U15: 1. Platz in der Vorrunde in der Kreisliga mit 10:2 Punkten, dadurch Qualifikation für die Rückrunde in der Bezirksklasse TBB/BCH Finalrunde, dort 6. Platz mit 3:9 Punkten
  • Jungen U19: 4. Platz in der Vorrunde in der Kreisliga mit 5:7 Punkten, dadurch Qualifikation für die Rückrunde in der Bezirksklasse TBB/BCH Platzierungsrunde, dort 3. Platz mit 8:4 Punkten

In den Pokalwettbewerben der Saison 2023/2024 wurden folgende Ergebnisse erzielt.

Bezirkspokal Ergebnisse

  • Herren II: 2. Platz im Bezirkspokal Herren C nach 1:4 Niederlage im Finale gegen TTC Bobstadt
  • Damen: 2. Platz im Bezirkspokal Damen C nach kampflosem 0:4 (aufgrund Terminschwierigkeiten und Spielerinnenmangel) gegen SG-Dörlesberg/Nassig

Tauberpokal Ergebnisse

  • Herren III: 1. Platz im Tauberpokal Kreisklasse B & C nach 8:5 Sieg im Finale gegen TSV Gerchsheim

Auch in der abgelaufenen Saison 2023/2024 waren wieder Spielerinnen und Spieler der TT-Abteilung in den Einzelwettbewerben am Start.

Bei den Bezirksmeisterschaften, die Anfang Dezember 2023 wieder in der Laudaer Stadthalle unter der Regie unserer Abteilung und dem großen Engagement von Abteilungsleiter Christoph Muhr ausgetragen wurden, konnte erstmals seit vielen Jahren kein Titel verbucht werden. Stattdessen lastete quasi ein Finalfluch auf den ETSV-Akteuren, so dass zahlreiche 2. und auch 3. Plätze zu Buche standen. Besonders zu erwähnen ist hier Manfred Slomka, der sich in den verschiedensten Spielklassen bis ins Finale kämpfte, sich dort aber letztlich – auch konditionell bedingt und durch eine leichte Sprunggelenksverletzung gehandicapt – geschlagen geben musste.

Bezirksmeisterschaften 2023/2024 Ergebnisse

  • Herren S-Klasse Doppel: 3. Platz Andreas Ihl (mit Jakob Rogler vom FC Gissigheim)
  • Damen Einzel: 2. Platz Tina Neuser
  • Damen Doppel: 2. Platz Marie Heilmann/Tina Neuser
  • Mixed Damen / Herren: 2. Platz Tina Neuser/Manfred Slomka
  • Heren A-Klasse Einzel: 2. Platz Manfred Slomka
  • Herren A-Klasse Doppel: 2. Platz Manfred Slomka (mit Theresa Müller vom SV Nassig)
  • Herren C-Klasse Doppel: gemeinsamer 3. Platz Marie Heilmann (mit Lukas Bühlmann vom FC Hundheim/Steinbach) sowie Marvin Epp/David Tannert
  • Senioren 40 Einzel: 3. Platz Martin Appel
  • Senioren 50-60 Einzel: 2. Platz Manfred Slomka
  • Jugend 19 Mixed: 3. Platz Marie Heilmann/Luca Kremer
  • Jungen 15 Einzel: 3. Platz Phillipp Schirach
  • Jungen 13 Doppel: 3. Platz Muhanned Allan (mit Falk Fritzsch vom TTC Bobstadt)
  • Mädchen 19 Einzel: 2. Platz Marie Heilmann
  • Mädchen 19 Doppel: 2. Platz Marie Heilmann (mit Katharina Schnupp vom TTC Oberschüpf)

Rangliste Nachwuchsbereich 2023/2024

  • Jungen 14: 3. Platz Philipp Schirach

Auch der vereinsinterne Kurz-Nohe-Pokal wurde wieder ausgespielt, und das bereits zum 51. Mal! Sieger wurden der ehemalige ETSVler Michael Stein, der inzwischen wieder in seiner hessischen Heimat beim SV Inheiden spielt, zusammen mit Leon Kirschning. Erwähnenswert ist die vorherige fachgerechte Restaurierung der beiden Pokale, die dankenswerterweise von der Firma Optik Hahn aus Tauberbischofsheim kostenlos durchgeführt wurde.

Im Rahmen der Saisonabschlussfeier Ende Juni sind auch wieder einige Ehrungen langjähriger Spielerinnen und Spieler in Planung.

Folgende Spielerehrungen sind im Jahr 2024 im Namen des Badischen Tischtennisverbandes geplant:

  • Florian Berger: Ehrung mit Urkunde und Spielernadel in Bronze für mindesten 20 Jahre aktive Teilnahme am Spielbetrieb, davon mindestens 10 Jahre innerhalb des BATTV (rückwirkend für das Jahr 2022)
  • Michael Lerke: Ehrung mit Urkunde und Spielernadel in Bronze für mindesten 20 Jahre aktive Teilnahme am Spielbetrieb, davon mindestens 10 Jahre innerhalb des BATTV
  • Martin Appel: Ehrung mit Urkunde und Spielernadel in Silber für mindesten 25 Jahre aktive Teilnahme am Spielbetrieb, davon mindestens 15 Jahre innerhalb des BATTV (rückwirkend für das Jahr 2022)
  • Florian Herrmann: Ehrung mit Urkunde und Spielernadel in Silber für mindesten 25 Jahre aktive Teilnahme am Spielbetrieb, davon mindestens 15 Jahre innerhalb des BATTV (rückwirkend für das Jahr 2022)
  • Mario Dertinger: Ehrung mit Spielernadel in Bronze mit Kranz für mindesten 40 Jahre aktive Teilnahme am Spielbetrieb, davon mindestens 30 Jahre innerhalb des BATTV (rückwirkend für das Jahr 2021)
  • Manfred Slomka: Ehrung mit Spielernadel in Bronze mit Kranz für mindesten 40 Jahre aktive Teilnahme am Spielbetrieb, davon mindestens 30 Jahre innerhalb des BATTV (rückwirkend für das Jahr 2023)

Ausblick Saison 2024/2025

Die Saison 2024/2025 wird die letzte Spielzeit mit 6er-Mannschaften im Erwachsenenbereich sein. Seitens des Badischen Tischtennisverbandes wurde – wie in vielen anderen Landesverbänden auch – beschlossen, ab der darauf folgenden Saison 2025/2026 auf ein 4er-Mannschaftssystem umzustellen.

Stand 03.05.2024 planen wir für die Saison 2024/2025 wie folgt:

  • Herren I: Bezirksklasse TBB/BCH
  • Herren II: Kreisliga
  • Herren III: Kreisklasse B
  • eventuell Herren IV: Kreisklasse B oder C (je nach Sollstärke)
  • wahrscheinlich Jungen U15: Kreisliga
  • Jungen U19: Kreisliga

Änderungen sind jedoch noch möglich, da die endgültige Meldung der Verbände bis spätestens 5. Juni 2024 erfolgen muss.

Schon jetzt ist absehbar, dass auch die kommende Saison einige personelle Herausforderungen mit sich bringen wird. Wir hoffen daher, dass wir mit allen Mannschaften wieder eine gute Vorrunde spielen werden und damit eine gute Ausgangsposition für den frühzeitigen Klassenerhalt haben. Und vielleicht haben wir dann in den engen Spielen der Rückrunde das nötige Quäntchen Glück, um am Ende doch noch für eine positive Überraschung zu sorgen.

Lauda, im Mai 2024
Christoph Muhr, Abteilungsleiter Tischtennis