Corona-Hygienemaßnahmen und Schutzkonzept der Tischtennis-Abteilung des ETSV Lauda

Aufgrund der COVID-19 Pandemie gelten bis auf weiteres für den Trainings- und Wettkampfbetrieb der Tischtennis-Abteilung des ETSV Lauda die nachfolgenden Corona-Hygienemaßnahmen und das entsprechende Schutzkonzept.

Update vom 10.09.2020: die neue, aktualisierte Version gilt ab 14.09.2020!

Gültig ab 14.09.2020


Grundlage: COVID-19 Schutz- & Handlungskonzept des DTTB und BaTTV

  • Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten.
  • Nicht Sporttreibende (u. a. nicht aktive, pausierende Spieler auf Mannschaftsbänken, Betreuer, Schiedsrichter, Zuschauer etc.) sind zum Tragen einer nicht-medizinischen Alltagsmaske oder einer vergleichbaren Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtet!
  • Hände vor und nach dem Spielen sowie Auf- und Abbau waschen.
  • Die Spielstätte regelmäßig gut lüften.
  • Keine Handshakes oder andere Begrüßungsrituale vor und nach dem Spiel oder Training.
  • Die Tische mit ausreichend Abstand aufbauen und durch Umrandungen oder andere Gegenstände trennen.
  • Der Seitenwechsel erfolgt im Uhrzeigersinn um den Tisch herum.
  • Nach dem Ende der Trainingseinheit den Tisch und die genutzten Bälle reinigen.
  • Keine üblichen Routinen wie Anhauchen des Balles oder Abwischen der Hand auf dem Tisch.
  • Die Kontaktdaten aller anwesenden Personen (Spieler, Betreuer, Schiedsrichter, Zuschauer etc.) sind sowohl im Training als auch bei Wettkämpfen zu dokumentieren, um eine Kontaktnachverfolgung zu ermöglichen.
    • Im Training müssen alle Anwesenden von den Trainern und Übungsleitern in Anwesenheitslisten dokumentiert werden.
    • Im Wettkampfbetrieb müssen die Mannschaftsführer alle Anwesenden dokumentieren.
  • Die gemeinsame Anreise zu Auswärtsspielen ist grundsätzlich möglich. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist nicht notwendig, wird aber dringend empfohlen – vor allem wenn Personen aus verschiedenen Haushalten mitfahren.
  • Es gelten zudem die vom Badischen Tischtennisverband veröffentlichten Verhaltensregeln im Wettkampfbetrieb!
  • Bei weiteren Fragen auf www.tischtennis.de/corona informieren und/oder den Hygiene-Beauftragten (Abteilungsleiter) kontaktieren.

Allgemeine Vorgaben und erweiterte Maßnahmen der ETSV TT-Abteilung

  • Die Teilnahme am Training und Wettkampfbetrieb erfolgen auf eigenes Risiko.
  • Risikogruppen sollten im Zweifelsfall auf eine Teilnahme am Training und Wettkampfbetrieb verzichten bzw. unbedingt einen Arzt konsultieren bevor eine Teilnahme auf eigene Verantwortung stattfindet.
  • Die Teilnahme am Training und Wettkampfbetrieb ist untersagt, wenn eine Person
    • in Kontakt zu einer infizierten Person steht oder stand UND seit dem letzten Kontakt mit einer infizierten Person noch keine 14 Tage vergangen sind,
    • innerhalb der letzten 14 Tagen in einem Gebiet oder einer Region war, das vom RKI als Risikogebiet bekannt ist oder nachträglich als solches klassifiziert wurde (Ausnahme: Vorlage eines negativen Corona-Tests),
    • Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweist.
  • Die Umkleiden, Sanitär- und Duschräume sind seit 01.07.2020 wieder geöffnet.
    • Allerdings ist auch dort weiterhin der Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten!
    • Idealerweise sollten alle Sportler bereits vollständig gekleidet erscheinen.
  • In den Duschräumen sollte sich bestenfalls immer nur eine Person aufhalten.
    • Maximal dürfen zwei Personen gleichzeitig duschen.
    • Die Duschräume sind danach stets gut zu lüften.
  • Doppel, Rundlauf oder andere Spielformen mit mehr als zwei Personen sind auf ein Minimum zu reduzieren – vor allem bei vielen Anwesenden im Training.
  • Zwischen den Trainingseinheiten sollte eine Pause von mindestens 10 Minuten eingehalten werden, um Hygiene- und Reinigungsmaßnahmen durchzuführen und einen kontaktlosen Gruppenwechsel zu ermöglichen.
  • Die Hallentür ist stets geschlossen zu halten!
  • Auch für Mannschaftsbänke, Stühle und Zuschauerplätze ist der Mindestabstand einzuhalten.
  • Im Falle eines Unfalls oder einer Verletzung müssen sowohl Ersthelfer als auch der Verletzte einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
  • Für die Einhaltung aller Maßnahmen sind neben den Sportlern auch die jeweils anwesenden Trainer und Betreuer sowie im Wettkampfbetrieb die jeweiligen Mannschaftsführer zuständig.

Vorgaben zum Trainings- und Wettkampfbetrieb

  • Es dürfen max. 30 Personen gleichzeitig in der Halle sein (Spieler inklusive Trainer, Betreuer, Schiedsrichter, Zuschauer etc.).
  • Die Verabredung bzw. Anmeldung zum Training
    • sollte für Erwachsene vorab über die WhatsApp-Gruppe der Abteilung erfolgen.
    • im Nachwuchsbereich wird durch die jeweiligen Trainer koordiniert und vorgenommen.
  • Die Teilnahme am Training für vereinsfremde Personen und Gäste ist wieder möglich.
    • Idealerweise sollten sich diese mit mind. 1 bis 2 Tagen Vorlauf beim Hygienebeauftragten telefonisch oder per WhatsApp anmelden.
    • Alle Gäste sind verpflichtet sich vorab über die Hygienemaßnahmen zu informieren und diese gewissenhaft einzuhalten!
    • Trainingsgäste müssen ihre komplette Anschrift und Telefonnummer in der Anwesenheitsliste angeben.
  • In der Halle dürfen max. 6 Tische aufgebaut werden.
    • Der Abstand zwischen den Tischen beträgt mindestens 2 Meter, idealerweise 3 Meter.
  • Zwischen den Tischen müssen Umrandungen aufgestellt werden.
  • Doppel kann wieder trainiert werden.
    • Beim Doppel-Training an mehreren Tischen sollte dennoch auf einen ausreichenden Abstand geachtet werden.
    • Bei großer Trainingsbeteiligung sollte bestenfalls auf Doppel verzichtet werden!
  • Das Balleimer-Training bzw. Training mit Roboter ist auf ein Minimum zu reduzieren – vor allem bei großer Trainingsbeteiligung.
  • An jedem Tisch wird idealerweise nur mit einem Ball gespielt!
  • Bälle von benachbarten Tischen werden mit dem Fuß (oder dem Schläger) zurück in die jeweilige Box gespielt.
  • Auf den Aufbau und die Verwendung von Zähltischen, Spielstandanzeigern, Zählgeräten und Handtuchboxen wird verzichtet.
  • Eigene Handtücher dürfen nicht auf der Halterung unterhalb des Tisches oder auf den Umrandungen abgelegt werden.
  • Die Anwesenheitslisten sind für jeden Trainings- oder Spielttag komplett mit Datum und Namen auszufüllen.
    • Für das Training liegt die Liste am Rollcontainer aus und verbleibt anschließend dort.
    • Für den Wettkampfbetrieb gibt es separate Listen, die der zuständige Mannschaftsführer anschließend mitnimmt.
    • Alle Anwesenheitslisten werden 30 Tage aufbewahrt und anschließend vernichtet.
  • Bitte auch die entsprechenden Aushänge in der Halle beachten und Folge leisten.

Maßnahmen nach Trainingsende

Reinigungsmittel (Eimer, Tücher, Tensid-haltiger Reiniger/Spülmittel) stehen in der Garage der TT-Abteilung zur Verfügung.

  • Zu reinigen sind:
    • Bälle, die von mehreren Sportlern (z. B. für Balleimer-Training) genutzt wurden.
    • Tische (Tischoberflächen, Tischsicherungen und Tischkanten).
      • Achtung: Da nicht alle Desinfektionsmittel die Tisch-Oberfläche schonen und sogar teilweise angreifen, wird von der Verwendung dieser „angreifenden“ Mittel abgeraten!
      • Die speziellen Reiniger für Tischtennistische sind für die Reinigung ausreichend.
      • Alternativ können Wasser und Spülmittel verwendet werden – diese stehen zur Verwendung bereit.
    • Halterungen der Netzgarnituren.
    • Ggfs. Umrandungen (Rohr-Verstrebungen).
  • Lüften der Halle (mind. 10 Minuten) über den Ventilator und das automatisch öffnende Fenster.

Schnuppertraining für Interessenten und Anfänger

  • Interessenten und Anfänger können nach vorheriger Anmeldung bei den Nachwuchs-Trainern oder dem Hygienebeauftragten wieder zu einem unverbindlichen Schnuppertraining während des regulären Trainingsbetriebs kommen.
    • Die Hygienevorschriften und Dokumentationspflichten sind dabei einzuhalten!
  • Ein unangemeldetes Schnuppertraining während dem regulären Trainingsbetrieb ist weiterhin nicht möglich.

ETSV Vereinsheim

Als nicht öffentliche Einrichtung ist unser Vereinsheim für Zusammenkünfte und Treffen von max. 20 Personen wieder geöffnet. Die gesetzlichen Vorgaben sowie unsere Hygienemaßnahmen sind zwingend zu beachten. Alle Anwesenden sind zudem zu dokumentieren, eine entsprechende Liste liegt im Vereinsheim aus. Nach der Nutzung des Vereinsheims müssen alle benutzten Einrichtungsgegenstände und die Türklinken gereinigt werden!

Generell gilt:

Ein Verstoß kann hohe Strafen nach sich ziehen und zur erneuten Schließung der Halle führen.

Aktualisierte Fassung: Änderungen zum 14.09.2020

Was ist neu?

  1. Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für alle Nicht-Sporttreibenden in der Halle.
  2. Training für vereinsfremde Personen und Gäste wieder möglich – wobei gilt:
    • Voranmeldung mit 1-2 Tagen Vorlauf beim Hygienebeauftragten.
    • Gäste müssen sich vorab über Hygienemaßnahmen informieren und diese gewissenhaft einhalten.
    • Dokumentationspflichten sind einzuhalten!
  3. Gemeinsame Auswärtsfahrten möglich – Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung wird dabei empfohlen.
  4. Personen, die in den letzten 14 Tagen in Risikogebieten waren, dürfen nicht am Trainings- und Wettkampfbetrieb teilnehmen (Ausnahme: Vorlage eines negativen Corona-Tests).
  5. Die seit 03.09.2020 gültigen Verhaltensregeln im Wettkampfbetrieb des Badischen Tischtennisverbandes sind einzuhalten.
  6. Anzahl der zugelassenen Anwesenden in der Halle auf 30 Personen erhöht.
    • Die allgemeine Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg schreibt zwar weiterhin vor, dass Ansammlungen von mehr als 20 Personen grundsätzlich untersagt sind.
    • Allerdings darf für Trainings- und Übungssituationen davon abgewichen werden, wenn durch Beibehaltung eines individuellen Standorts oder durch eine entsprechende Platzierung der Trainings- und Übungsgeräte der Mindestabstand von 1,5 Metern durchgängig eingehalten werden kann.
    • Zudem sind für die Durchführung von Sportwettkämpfen und Sportwettbewerben – nach Erstellung eines entsprechenden Hygienekonzepts – eine noch größere Personenanzahl gestattet.

Gültig ab 05.07.2020 bis einschließlich 13.09.2020


Grundlage: COVID-19 Schutz- & Handlungskonzept des DTTB

  • Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten.
  • Hände vor und nach dem Spielen sowie Auf- und Abbau waschen.
  • Die Spielstätte regelmäßig gut lüften.
  • Keine Handshakes oder andere Begrüßungsrituale vor und nach dem Spiel oder Training.
  • Die Tische mit ausreichend Abstand aufbauen und durch Umrandungen oder andere Gegenstände trennen.
  • Nach dem Ende der Trainingseinheit den Tisch und die genutzten Bälle reinigen.
  • Keine üblichen Routinen wie Anhauchen des Balles oder Abwischen der Hand auf dem Tisch.
  • Die Trainingsteilnehmer dokumentieren, um eine Kontaktnachverfolgung zu ermöglichen.
  • Bei weiteren Fragen auf www.tischtennis.de/corona informieren und/oder den Hygiene-Beauftragten (Abteilungsleiter) kontaktieren.

Allgemeine Vorgaben und erweiterte Maßnahmen der ETSV TT-Abteilung

  • Die Teilnahme am Training erfolgt auf eigenes Risiko.
  • Risikogruppen sollten im Zweifelsfall auf das Training verzichten bzw. bevor eine Teilnahme am Training auf eigene Verantwortung stattfindet, unbedingt einen Arzt konsultieren.
  • Die Teilnahme am Training ist untersagt, wenn eine Person
    • in Kontakt zu einer infizierten Person steht oder stand UND seit dem letzten Kontakt mit einer infizierten Person noch keine 14 Tage vergangen sind,
    • Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweist.
  • Die Umkleiden, Sanitär- und Duschräume sind ab 01.07.2020 wieder geöffnet.
    • Allerdings ist auch dort weiterhin der Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten!
    • Idealerweise sollten alle Sportler bereits vollständig gekleidet erscheinen.
  • In den Duschräumen sollte sich bestenfalls immer nur eine Person aufhalten.
    • Maximal dürfen zwei Personen gleichzeitig duschen.
    • Die Duschräume sind danach stets gut zu lüften.
  • Weiterhin auf Doppel, Rundlauf oder andere Spielformen mit mehr als zwei Personen verzichten bzw. auf ein Minimum reduzieren.
  • Zwischen den Trainingseinheiten sollte eine Pause von mindestens 10 Minuten eingehalten werden, um Hygiene- und Reinigungsmaßnahmen durchzuführen und einen kontaktlosen Gruppenwechsel zu ermöglichen.
  • Die Hallentür ist stets geschlossen zu halten!
  • Die Trainer und Übungsleiter müssen Anwesenheitslisten führen, so dass mögliche Infektionsketten zurückverfolgt werden können.
  • Im Falle eines Unfalls oder einer Verletzung müssen sowohl Ersthelfer als auch der Verletzte einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
  • Für die Einhaltung aller Maßnahmen sind neben den Trainingsteilnehmern auch die jeweils anwesenden Trainer und Betreuer zuständig.

Vorgaben zum Trainingsbetrieb

  • Die Verabredung bzw. Anmeldung zum Training
    • sollte für Erwachsene vorab über die WhatsApp-Gruppe der Abteilung erfolgen.
    • im Nachwuchsbereich wird durch die jeweiligen Trainer koordiniert und vorgenommen.
  • Die Teilnahme am Training für vereinsfremde Personen und Gäste ist weiterhin nicht möglich!
  • Es dürfen max. 20 Personen gleichzeitig in der Halle sein (Spieler inklusive Trainer/Betreuer).
  • In der Halle dürfen max. 6 Tische aufgebaut werden.
    • Der Abstand zwischen den Tischen beträgt mindestens 2 Meter, idealerweise 3 Meter.
  • Zwischen den Tischen müssen Umrandungen aufgestellt werden.
  • Doppel kann wieder trainiert werden.
    • Beim Doppel-Training an mehreren Tischen sollte dennoch auf einen ausreichenden Abstand geachtet werden.
    • Bei großer Trainingsbeteiligung sollte bestenfalls auf Doppel verzichtet werden!
  • Das Balleimer-Training bzw. Training mit Roboter ist auf ein Minimum zu reduzieren – vor allem bei großer Trainingsbeteiligung.
  • An jedem Tisch wird idealerweise nur mit einem Ball gespielt!
  • Bälle von benachbarten Tischen werden mit dem Fuß (oder dem Schläger) zurück in die jeweilige Box gespielt.
  • Auf den Aufbau und die Verwendung von Zähltischen, Spielstandanzeigern, Zählgeräten und Handtuchboxen wird verzichtet.
  • Eigene Handtücher dürfen nicht auf der Halterung unterhalb des Tisches oder auf den Umrandungen abgelegt werden.
  • Die Anwesenheitslisten sind für jeden Trainingstag komplett mit Datum und Namen auszufüllen.
    • Liste liegt am Rollcontainer aus und verbleibt nach dem Training dort!
  • Bitte auch die entsprechenden Aushänge in der Halle beachten und Folge leisten.

Maßnahmen nach Trainingsende

Reinigungsmittel (Eimer, Tücher, Tensid-haltiger Reiniger/Spülmittel) stehen in der Garage der TT-Abteilung zur Verfügung.

  • Zu reinigen sind:
    • Bälle, die verwendet wurden.
    • Tische (Tischoberflächen, Tischsicherungen und Tischkanten).
      • Achtung: Da nicht alle Desinfektionsmittel die Tisch-Oberfläche schonen und sogar teilweise angreifen, wird von der Verwendung dieser „angreifenden“ Mittel abgeraten!
      • Die speziellen Reiniger für Tischtennistische sind für die Reinigung ausreichend.
      • Alternativ können Wasser und Spülmittel verwendet werden – diese stehen zur Verwendung bereit.
    • Halterungen der Netzgarnituren.
    • Ggfs. Umrandungen (Rohr-Verstrebungen).
  • Lüften der Halle (mind. 10 Minuten) über den Ventilator und das automatisch öffnende Fenster.

Schnuppertraining für Interessenten und Anfänger

  • Ein unangemeldetes Schnuppertraining während dem regulären Trainingsbetrieb ist derzeit nicht möglich.
  • Ausnahmen sind vorab mit den Nachwuchs-Trainern und dem Hygienebeauftragten abzustimmen!

ETSV Vereinsheim

Als nicht öffentliche Einrichtung ist unser Vereinsheim für Zusammenkünfte und Treffen von max. 20 Personen wieder geöffnet. Die gesetzlichen Vorgaben sowie unsere Hygienemaßnahmen sind zwingend zu beachten. Alle Anwesenden sind zudem zu dokumentieren, eine entsprechende Liste liegt im Vereinsheim aus. Nach der Nutzung des Vereinsheims müssen alle benutzten Einrichtungsgegenstände und die Türklinken gereinigt werden!

Generell gilt:

Ein Verstoß kann hohe Strafen nach sich ziehen und zur erneuten Schließung der Halle führen.

Aktualisierte Fassung: Änderungen zum 01.07.2020

Die ab 1. Juli 2020 gültige Corona-Verordnung Sport ersetzt die bisherigen separaten Verordnungen Sportstätten, Sportwettkämpfe sowie Profi- und Spitzensport. Mit der Verordnung sind wesentliche Lockerungen verbunden.

Was ist neu?

  1. In Gruppen bis zu 20 Personen können die für das Training oder die Übungseinheit üblichen Sport-, Spiel- oder Übungssituationen ohne die Einhaltung des ansonsten erforderlichen Mindestabstands durchgeführt werden.

[…]

  1. Umkleiden und Duschen dürfen wieder benutzt werden. Es ist jedoch sicherzustellen, dass ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Nutzerinnen und Nutzern eingehalten werden kann. Der Aufenthalt ist zeitlich auf das unbedingt erforderliche Maß zu beschränken.

Die bisherigen Hygienevorschriften und Dokumentationspflichten sind weiterhin einzuhalten.

Gültig vom 02.06.2020 bis einschließlich 04.07.2020


Grundlage: COVID-19 Schutz- & Handlungskonzept des DTTB

  • Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten
  • Hände vor und nach dem Spielen sowie Auf- und Abbau waschen
  • Die Spielstätte regelmäßig gut lüften
  • Keine Handshakes oder andere Begrüßungsrituale vor und nach dem Spiel oder Training
  • Die Tische mit ausreichend Abstand aufbauen und durch Umrandungen oder andere Gegenstände trennen
  • Nach dem Ende der Trainingseinheit den Tisch und die genutzten Bälle reinigen
  • Umkleideräume und Duschen nicht nutzen
  • Auf Doppel, Rundlauf oder andere Spielformen mit mehr als zwei Personen verzichten
  • Keine üblichen Routinen wie Anhauchen des Balles oder Abwischen der Hand auf dem Tisch
  • Die Trainingsteilnehmer dokumentieren, um eine Kontaktnachverfolgung zu ermöglichen
  • Bei weiteren Fragen auf www.tischtennis.de/corona informieren und/oder den Hygiene-Beauftragten (Abteilungsleiter) kontaktieren.

Allgemeine Vorgaben und erweiterte Maßnahmen der ETSV TT-Abteilung

  • Die Teilnahme am Training erfolgt auf eigenes Risiko.
  • Risikogruppen sollten im Zweifelsfall auf das Training verzichten bzw. bevor eine Teilnahme am Training auf eigene Verantwortung stattfindet, unbedingt einen Arzt konsultieren.
  • Die Teilnahme am Training ist untersagt, wenn eine Person
    • in Kontakt zu einer infizierten Person steht oder stand UND seit dem letzten Kontakt mit einer infizierten Person noch keine 14 Tage vergangen sind,
    • Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweist.
  • Alle Sportler müssen sich außerhalb der Halle umziehen bzw. bereits vollständig gekleidet erscheinen.
  • Die Umkleiden, Sanitär- und Duschräume bleiben mit Ausnahme der Toiletten geschlossen.
  • Zwischen den Trainingseinheiten sollte eine Pause von mindestens 10 Minuten eingehalten werden, um Hygiene- und Reinigungsmaßnahmen durchzuführen und einen kontaktlosen Gruppenwechsel zu ermöglichen.
  • Gästen und Zuschauern ist der Zutritt zur Halle nicht gestattet.
  • Die Hallentür ist stets geschlossen zu halten!
  • Die Trainer und Übungsleiter müssen Anwesenheitslisten führen, so dass mögliche Infektionsketten zurückverfolgt werden können.
  • Im Falle eines Unfalls oder einer Verletzung müssen sowohl Ersthelfer als auch der Verletzte einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
  • Alle Teilnehmer haben die Sportanlage direkt nach Ende der Trainingseinheit zu verlassen.
  • Für die Einhaltung aller Maßnahmen sind neben den Trainingsteilnehmern auch die jeweils anwesenden Trainer und Betreuer zuständig.

Vorgaben zum Trainingsbetrieb

  • Die Verabredung bzw. Anmeldung zum Training hat vorab über die WhatsApp-Gruppe der Abteilung zu erfolgen.
  • Bereits gekleidet zum Training kommen, da Umkleiden nicht genutzt werden können.
  • Es dürfen max. 10 Personen gleichzeitig in der Halle sein (max. 8 Spieler an den max. 4 Tischen, max. 2 Betreuer).
  • Aufbau in der Halle mit max. 4 Tischen und Umrandungen zwischen den jeweiligen Tischen (quasi wie an einem Spieltag)
    • Abstand zwischen den Tischen beträgt jeweils 3 Meter
    • Zur Orientierung:
    • An jedem Fenster steht 1x Tisch
    • Das 1. Fenster bleibt frei.
    • Alle grünen Umrandungen sowie 5 blaue Umrandungen aufbauen
  • Es findet vorerst kein Balleimer-Training bzw. kein Training mit Roboter statt.
  • An jedem Tisch wird idealerweise nur mit einem Ball gespielt.
  • Bälle von benachbarten Tischen werden mit dem Fuß (oder dem Schläger) zurück in die jeweilige Box gespielt.
  • Auf den Aufbau und die Verwendung von Zähltischen, Spielstandanzeigern, Zählgeräten und Handtuchboxen wird verzichtet.
  • Eigene Handtücher dürfen nicht auf der Halterung unterhalb des Tisches oder auf den Umrandungen abgelegt werden.
  • Die Anwesenheitslisten sind für jeden Trainingstag komplett mit Datum und Namen auszufüllen. (Liste liegt am Rollcontainer aus und verbleibt nach dem Training dort!)
  • Die Tischbelegung wird dokumentiert. (Liste liegt am Rollcontainer aus und verbleibt nach dem Training dort!)
  • Bitte auch die entsprechenden Aushänge in der Halle beachten und Folge leisten!

Maßnahmen nach Trainingsende

Reinigungsmittel (Eimer, Tücher, Tensid-haltiger Reiniger/Spülmittel) stehen in der Garage der TT-Abteilung zur Verfügung.

  • Zu reinigen sind:
    • Bälle, die verwendet wurden.
    • Tische (Tischoberflächen, Tischsicherungen und Tischkanten).
      • Achtung: Da nicht alle Desinfektionsmittel die Tisch-Oberfläche schonen und sogar teilweise angreifen, wird von der Verwendung dieser „angreifenden“ Mittel abgeraten!
      • Die speziellen Reiniger für Tischtennistische sind für die Reinigung ausreichend.
      • Alternativ können Wasser und Spülmittel verwendet werden – diese stehen zur Verwendung bereit.
    • Halterungen der Netzgarnituren.
    • Ggfs. Umrandungen (Rohr-Verstrebungen).
  • Lüften der Halle (mind. 10 Minuten) über den Ventilator und das automatisch öffnende Fenster.

Schnuppertraining für Interessenten und Anfänger

  • Bis auf weiteres findet kein Schnuppertraining statt!

Sonstiges

  • Das Vereinsheim muss weiterhin geschlossen bleiben, da es hierfür bisher keine Freigabe gibt.
  • Ein Verstoß kann hohe Strafen nach sich ziehen und zur erneuten Schließung der Halle führen.

Aufbauplan Tische