Neuigkeiten und Aktuelles

Saisonvorbereitung geht mit Freundschaftsspiel in die Endphase

Nun ist es bald soweit und die Teams des ETSV Lauda stehen kurz vor dem Rundenbeginn. Nach rund fünf Monaten Spielpause können einige Spieler den Start kaum mehr erwarten.

Da die erste Mannschaft und auch die Jugend erst in zwei Wochen loslegen, nutzte man die Zeit, um am 17.09. ein Freundschaftsspiel zu bestreiten. Der TTV Nüstenbach (Bezirk Mosbach) war mit sechs Spielern zu Gast und da der ETSV gleich zehn Spieler zur Verfügung hatte, wurde das Gästeteam noch um zwei Nachwuchsspieler des ETSV ergänzt und man spielte mit vier 4er-Teams zwei Partien aus. Dabei setzte die das erste Team des ETSV mit 10:0 durch, das Spiel der zweiten Vertretungen entschied der ETSV mit 9:1 für sich – dabei muss aber bemerkt werden, dass der Spaß im Vordergrund stand und die Gäste hauptsächlich mit Spielern ihres Kreisligateams angereist waren. Anschließend ließ man den Abend gemütlich ausklingen.

Somit sind die Teams des ETSV hoffentlich bestens gerüstet für den Saisonstart diese Woche.

Am Freitag tritt die zweite Mannschaft in Tauberbischofsheim an, wenn es heißt Absteiger aus der Bezirksklasse gegen Aufsteiger aus der A-Klasse. Die dritte Mannschaft empfängt am Samstag den SV Eintracht Nassig II. Zudem spielen die Schüler gegen Bobstadt.

Adrian Knörzer holt Turniersieg beim Ferienprogramm

Traditionell am letzten Ferienwochenende fand das Tischtennisturnier des ETSV Lauda im Rahmen des diesjährigen Ferienprogramms der Stadt Lauda-Königshofen statt, diesmal am Samstag, den 10.09.2016 von 11:00 bis 15:00 Uhr. Insgesamt nahmen 16 Kinder teil – darunter zwei Mädchen. Adrian Knörzer krönte sich dabei quasi zum Ferienprogramm-Stadtmeister, nachdem er bereits zu Beginn der Sommerferien das Turnier beim TTV Oberlauda gewinnen konnte.

Nach dem kurzen Aufwärmen mit Völkerball und einer Einführung durch die anwesenden Trainer wurde das heiß ersehnte Turnier ausgespielt.

Die Platzierungen im Überblick:

  • 1. Platz: Adrian Knörzer
  • 2. Platz: Joshua Kuttruff
  • 3. Platz: Jan-Luca Heim sowie Aaron Helbig

Ein Dank gilt der Stadt Lauda-Königshofen sowie allen Betreuern, die zu einem reibungslaufen Ablauf beigetragen haben.

3. Eltern-Kind-Turnier: Ihl/Krawietz siegen

Am 23.07.2016 veranstaltete der ETSV Lauda bereits zum dritten Mal das Eltern-Kind-Turnier, bei dem aber nicht nur Eltern, sondern auch Opas, Omas oder beste Kumpels mitmischen konnten – und wer gar keinen Partner fand, durfte auf Spieler des ETSV zurückgreifen.

Am Ende des spannenden Turniers mit Rekordbeteiligung siegten Andreas Ihl mit seinem kurzfristig eingesprungenen Partner Marcel Krawietz vor Schweitzer/Erginer. Dahinter landeten zwei Mal Vater und Sohn, nämlich Horst und Nico Blaschke und Marc und Lenny Nötscher.

Beim gemeinsamen Abschlussgrillen feierten alle nochmal ihre Erfolge und fiebern dem nächsten Jahr entgegen. Ein Dank gilt Gerhard Ihl und seinem Team.

Vorschau auf die neue Spielzeit 2016/17: Ligen ausgeglichen wie selten

Mitte September startet die neue Runde und die spielfreie Zeit, die nunmehr bereits in manchen Klassen vier Monate anhält, findet ein Ende. Nachdem die Ligeneinteilungen veröffentlicht sind zeigt ein Blick auf die Klassen: es wird spannend werden.

In der Bezirksklasse TBB/BCH schlägt die erste Mannschaft nach dem Abstieg aus der Bezirksliga auf. Mannschaftsführer ist Florian Herrmann; das Team wurde aufgrund TTR-Veränderungen und Wünschen der Spieler kräftig verändert. Neben Gerhard Ihl, Torsten Slomka und Martin Appel, die bereits letztes Jahr in der “Ersten” aufschlugen, kommen nun Mario Dertinger, Alexander Schütz und Jürgen Woch dazu.
Favorit dürfte eindeutig Bezirksliga-Absteiger Hainstadt I sein, dazu gesellt sich aber auch das verstärkte Team aus Assamstadt sowie Dörlesberg mit seinen aufstrebenden Talenten. Und auch die neue Spielgemeinschaft Höpfingen/Walldürn könnte ein Wörtchen vorne mitreden. Somit ist die Liga deutlich ausgeglichener als vor zwei Jahren.

In der Kreisliga geht die zweite Mannschaft an den Start, Mannschaftsführer ist Christoph Muhr; daneben spielen Friedhelm Kleist, Manfred Slomka, Michael Lerke, Michael Storch, Florian Berger und Gerhard Kuhn. Da mehrere Spieler durch Studium bzw. aus beruflichen Gründen öfter nicht am Start sein werden heißt es erstmal: mitspielen und Spaß haben. Neben Absteiger Dertingen wird auch Gissigheim wieder vorne dabei sein. Aber auch Oberschüpf muss man wieder auf dem Zettel für die ersten drei Plätze haben.

Die dritte Mannschaft um Tina Neuser spielt in der Kreisklasse B und will nicht nur allen weiteren Spielern Einsatzzeiten garantieren sondern auch die Jugendspieler in den Erwachsenensport reinschnuppern lassen. Nach Platz 8 im Vorjahr will man dieses Jahr den ein oder anderen Platz weiter vorne landen.

Neu ist, dass drei Nachwuchsteams gemeldet wurden: ein Jugendteam wird in der Bezirksklasse antreten, eines auf Kreisebene; die Schüler spielen erneut in der Kreisliga und gehen, auch wenn viele Spieler nun Jugend spielen, das Unternehmen Titelverteidigung mit großem Elan an. Leider sind hier nur noch sechs Teams gemeldet.

Anmeldung für 3. Eltern-Kind-Turnier möglich

Am 23.07.2016 findet das 3. Eltern-Kind-Turnier der Tischtennisabteilung statt. Ab 13 Uhr spielt jeweils ein Eltern- oder auch Großelternteil mit einem Kind um die Plätze. Gespielt werden dabei jeweils Einzel und Doppel. Anmeldungen sind – solange die Plätze reichen – bis 21.07.2016 möglich. Danach wird gemeinsam gegrillt; wer hierzu Lust hat, einfach Grillgut mitbringen.

Weitere Informationen hierzu gibt es bei Jugendwart Gerhard Ihl, Anmeldung ist auch per Mail unter ge.ihl@etsv-lauda-tt.de möglich.

Spannende Spiele beim Jugend-Kreisklassen-Cup Tauberfranken in Weikersheim – Sophia gewinnt bei U15

Am vergangenen Samstag fand wieder der Jugend-Kreisklassen-Cup Tauberfranken in Weikersheim statt, zu dem, ein Dank hier an die Ausrichter des TTF Laudenbach und SV Elpersheim, auch wieder der ETSV Lauda als Gast eingeladen worden war. 46 Spielerinnen und Spieler der Jahrgänge 1998 bis 2009 spielten im sogenannten Schweizer System um den Sieg. Damit kommt jeder Spieler auf sieben Einzel und es soll gewährleistet sein, dass im Verlauf gleich starke Spieler aufeinandertreffen.

Das Teilnehmerfeld beim diesjährigen Jugend-Kreisklassen-Cup Tauberfranken in Weikersheim.

Das Teilnehmerfeld beim diesjährigen Jugend-Kreisklassen-Cup Tauberfranken in Weikersheim.

Der ETSV nahm gleich mit 13 Spielerinnen und Spielern Teil, von denen am Ende mit Sophia Schweitzer (6., 5:2), Leon Kirschning (7., 5:2) sowie Marvin Epp (10. 5:2) gleich drei unter den besten zehn landeten – nur durch das Satzverhätnis unterschieden. Ohne Niederlage blieb keiner der Teilnehmer, vier Spieler schafften ein 6:1. Auch Andreas Ihl (12., 4:3), Antonia Bamberger (16., 4:3), Mika Stöhr (19., 4:3) und Marlon Bittorf (24., 4:3) erspielten eine positive Bilanz.

Nimmt man am Ende die TTR-Werte der Spieler  zeigt sich, dass der oftmals kritisierte TTR-Wert doch die Wirklichkeit gut abbildet: der TTR-stärkste Spieler hat am Ende auch gewonnen, bis auf wenige Ausnahmen landeten die Spieler in etwa auf den Plätzen, die ihrem Wert entsprachen. Erfreulich aus ETSV-Sicht: Marvin Epp konnte gleich fünf besser eingestufte Spieler hinter sich lassen und auch Nicolai Haag (3:4) lag am Ende vor mehreren – teilweise deutlich – besseren Spielern.

Weil der Altersunterschied in der Gruppe enorm hoch war – der jüngste hatte sein sechstes Lebensjahr noch nicht beendet, der älteste sein 18. erreicht – wurden die unter 15-Jährigen nochmals getrennt gewertet. In dieser Gruppe belegte Sophia Schweitzer den ersten Platz. Gratulation hierzu!

Unser Nachwuchs beim Jugend-Kreisklassen-Cup Tauberfranken in Weikersheim.

Unser Nachwuchs beim Jugend-Kreisklassen-Cup Tauberfranken in Weikersheim.

Der ETSV bedankt sich bei den Veranstaltern für die Durchführung und bei seinen Betreuern für Fahren, Coaching und Training des Nachwuchses; gerne ist man auch im nächsten Jahr wieder dabei.

 

Weiterführende Artikel:

Bericht in den Fränkischen Nachrichten vom 29.06.2016

Vorbericht in den Fränkischen Nachrichten vom 07.06.2016