Neuigkeiten und Aktuelles

Spaß, Wein und viele Gäste am Freitag auf dem Weinfest

Ein Dank gilt an alle, die am Freitag das Weinfest in Lauda und den Stand des ETSV besucht haben. Bei idealem “Weinfestwetter” war aufgrund der Konkurrenz (Eröffnung Fußball-EM, Cro-Konzert….) zwar weniger los als im Vorjahr, trotzdem war wieder allerhand zu tun. Bereits vor Mitternacht hieß es für die Riesenbrezeln und die Mett-Stangen: ausverkauft. Und auch Viertele und Weinflaschen gingen ordentlich über die Theke; vor allem weiße Weine erfreuten sich großer Beliebtheit. Auf ein Neues im nächsten Jahr.

Public Viewing zur EM in der ETSV-Halle

Der ETSV und die Badische Sportjugend veranstalten wieder ein Public-Viewing in der ETSV-Halle, Bahnhofstraße 29, in Lauda. Hier wird jedes Vorrundenspiel der deutschen Nationalmannschaft in HD auf einer Großleinwand gezeigt.

 Natürlich ist nach der Vorrunde nicht Schluss. Denn auch jedes weitere Spiel der Nationalelf in der Endrunde kann dort verfolgt werden. Und so hoffen alle Fans wieder, auch dieses Jahr das deutsche Team im Finale bejubeln zu können. Vorhanden sind sowohl Sitzmöglichkeiten als auch Stehtischplätze, um sich in den Pausen in richtiges Fußballfachgesimpel wie in der Kneipe zu vertiefen. Für Essen und Getränke ist gesorgt, der Eintritt ist frei.

ETSV wieder auf dem Weinfest vertreten

Beim diesjährigen Weinfest in Lauda sind wir natürlich auch wieder mit unserem Stand vertreten. Wie immer findet ihr uns direkt am Marktplatz gegenüber Elektro Rüttling. Kommt vorbei und genießt bei uns Wein, kleine Snacks oder alkoholfreie Getränke. Am Samstag und Sonntag gibt es zudem Kaffee und Kuchen. Wir freuen uns auf Euch! Die Tischtennisabteilung übernimmt in diesem Jahr den Spätausschank am Freitag (ab 22 Uhr).

Musik

Freitag, 10. Juni 2016

ca. 20.00 bis spätestens 1.30 Uhr: TRAFFIC mit Musik der 70er bis heute

Samstag, 11. Juni 2016

ca. 20.00 bis spätestens 1.30 Uhr: Pick-Up mit dem Besten aus Rock/Pop der 70er bis heute

Ausschankschluss ist am Freitag und Samstag jeweils um 1.30 Uhr!

Zahlreiche Ehrungen und interessante Informationen auf der Generalversammlung

Alle zwei Jahre findet die Generalversammlung des ETSV Lauda statt, dem nach Mitgliedern zweitgrößten Sportverein im Main-Tauber-Kreis. 14 Tagesordnungspunkte umfasste die Tagesordnung diesmal, zu der u.a. auch Ehrungen und die Neuwahlen gehörten.

Dabei wurden auch zahlreiche Spieler der Tischtennisabteilung geehrt: Christoph Muhr und Torsten Slomka wurden für 25 Jahre, Gerhard Kuhn für 40 Jahre und Hugo Reinhardt sogar für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Ein Dankeschön auch von der Abteilung für die langjährige Treue.

Anschließend stellten die Abteilungsleiter ihe Abteilungen kurz vor und blickten auf die vergangenen zwei Jahre zurück. Christoph Muhr gab in seinem Vortrag einen kurzen Überblick über die sportliche Vergangenheit aber auch über außersportliche Themen wie Brauereibesichtigung, Weinprobe und Ausflüge. Besonders betont wurden dabei auch die jüngsten Erfolge in der Nachwuchsarbeit.

Große Begeisterung erzeugte die Aufführung von Luis Rodriguez und seinen “Zumba-Schülerinnen”, die eine beeindruckende Live-Performance zeigten. Der ETSV präsentierte sich an diesem Abend als ein Verein für jung und alt, der sowohl in den Abteilungen aber auch außerhalb einen großen Zusammenhalt hegt. Auch deshalb wurden die Vorstandsposten einstimmig gewählt bzw. bestätigt, das “Damentrio” an der Spitze wurde mit großem Beifall bedacht. Auch hier geht ein großes Dankschön von der Abteilung an den Vorstand!

Schüler feiern Meisterschaft, Jugend gelingt Sensation

Der Abschluss der Pflichtspielrunde stand im Zeichen des Nachwuchses:

Am Freitag trat die Jugend beim designierten Meister in Gerchsheim an. Von Anfang an entwickelte sich ein spannendes Spiel, nach den Doppeln und den ersten beiden Einzelrunden stand es 5:5 nach Siegen von Ihl/Epp sowie Kischning und Epp in den Spielen im hinteren Paarkreuz. Dann die Vorentscheidung für den ETSV: Robin Bischoff siegt nach Aufholjagd knapp im fünften Satz und Leon Kirschning besiegt sensationell den um über 250 TTR-Punkte besser eingestuften Einser des Gegners. Andi Ihl macht dann den finalen Punkt zum 8:6, dem großer Jubel aller Beteiligten folgte.

Am Samstag holten die Schüler dann nochmals zwei Punkte gegen den Letzten aus Schweigern. Zwar fehlten einige Akteure, die bei der Regionsrangliste in Höpfingen am Start waren, doch Stöhr, Bamberger, Bittorf und F. Ihl siegten trotzdem souverän mit 8:1. Mit 24:4 Punkten holt das Schülerteam damit den Meistertitel mit 4 Punkten Vorsprung nach Lauda. Nach dem Spiel feierte das Team zusammen den Titel. Einen Glückwunsch von der Vorstandschaft an Spieler und Trainerteam.

Die Meistermannschaft der Schüler Kreisliga Saison 2015/2016, von links: Marlon Bittorf, Mika Stöhr, Felix Ihl, Antonia Bamberger, Nicolai Haag, Marvin Epp und Robin Bischoff. Es fehlen: Andreas Ihl, Sophia Schweitzer, Leon Kirschning, Lenny Nötscher und Marko Vekei.

Die Meistermannschaft der Schüler Kreisliga Saison 2015/2016, von links: Marlon Bittorf, Mika Stöhr, Felix Ihl, Antonia Bamberger, Nicolai Haag, Marvin Epp und Robin Bischoff. Es fehlen: Andreas Ihl, Sophia Schweitzer, Leon Kirschning, Lenny Nötscher und Marko Vekei.

Erste nochmals mit großem Kampf

Für die erste Mannschaft hat die Saison in der Bezirksliga geendet wie begonnen: mit einem Unentschieden zu Hause. Dabei sah schon alles nach einer Niederlage gegen Limbach aus: Bernd Wüst war angeschlagen, daher mussten die Doppel neu bestückt werden. Doch das entpuppte sich diesmal als Vollstreffer, denn “Mann des Tages” Michael Lerke gewann nicht nur beide Einzel sondern an der Seite von Gerhard Ihl auch beide Doppel. Nach Siegen von Ihl, Herrmann und Lerke in der ersten Einzelrunde lag man allerdings 4:8 zurück, ehe Appel, M. Slomka sowie Lerke und das Schlussdoppel doch noch den Punkt zum versöhnlichen Saisonende holten.

Nicht zu holen gab es für die Dritte, die am Samstag in Schweigern kein Glück hatte und am Montag in Hundheim mangels Spielern absagen musste. Daher bleibt es bei 12 Pluspunkten und einer Saison, die man von der Ausbeute her als zufriedenstellend bezeichnen kann.

Das Saisonfinale betreitet für die Herren am Freitag die Zweite gegen Höpfingen. Ab 20 Uhr geht es nochmals um Punkte.
Am Samstag will dann das Schülerteam die Meisterschaft einfahren, hier geht es ab 14 Uhr in der ETSV Halle rund.